Kiten lernen - Sitztrapez oder Hüfttrapez

Sitztrapez Mystic Aviator Seat
Sitztrapez Mystic Aviator Seat

Hallo Kitesurfer und angehende Kiter,

heute früh bekam ich folgende E-Mail eines Einsteigers in den Kitesurfsport:

Hi Ostsee -  Kitesurfschule – Team,

ich habe im Sommer an einem Anfängerkurs in Tarifa teilgenommen und  nun bin ich dabei, mir eine eigene Kiteausrüstung anzuschaffen. Ich habe allerdings das Problem, daß ich mich nicht für die Art des Trapezes entscheiden kann. In vielen Foren stehen Informationen aber  was mir immer noch nicht ganz klar ist, ob ein Sitztrapez oder ein Hüfttrapez für einen Anfänger besser ist. Im Kitesurfkurs hatte ich ein Hüfttrapez. Ein Sitztrapez habe ich noch nicht ausprobiert. Deshalb hier noch einmal ganz gezielt meine Frage an euch: Ist ein Sitztrapez oder ein Hüfttrapez besser für Anfänger geeignet?
Liebe Grüße

Carmen

 

Diese Frage kommt recht oft vor. Deshalb habe ich folgende Antwort geschrieben.

 

Moin Carmen - also für Einsteiger finde ich ein Sitztrapez etwas besser, da Anfänger den Kite sehr oft in der Ruhepostion (Zenit, 12-Uhr-Stellung) stehen haben und damit der Kite nach oben zieht... ein Hüfttrapez kann dann eher nach oben rutschen und unangenehm im Rippenbereich drücken... die zusätzlichen Beinschlaufen beim Sitztrapez halten das Trapez eher unten und daher drückt es nicht! Aber bei einem gut sitzenden, aktuellen Hüfttrapez ist das auch kaum noch ein Thema... Am besten du kommst nach Rügen und testest. Wir haben Sitz - und Hüfttrapeze von Mystic vor Ort.
Gruß Tobi,

Kitesurfen lernen in deiner Kiteschule auf Rügen – Ostsee-Kitesurfschule

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kiten für Fortgeschirttene:

 

betreutes Kitesurfen

 

2 Tage Aufbaukurs

 

Privatunterricht

 

5 Tage KiteCamp

Windsurfen für Pro`s und Fortgeschritten findet nach Absprache statt.

weiterer Wassersport:

 

SUP

 

Kajak/Kanu